Gelungenes Frühjahrskonzert mit Ehrungen

Der Musikverein Reute präsentierte am Samstag 16. März sein traditionelles Frühjahrskonzert. Rebecca Bohms aus dem Vorstandsteam begrüßte die Zuhörerinnen und Zuhörer in der voll besetzten Gemeindehalle in Reute.

Die Gemeinschaftsjugendkapelle der Musikvereine Mittelbiberach, Reute und Rissegg-Rindenmoos unter der Leitung von Dirigentin Jana Imhof eröffnete den Konzertabend mit der Rhapsodie „La Vida Mexicana“.

Es folgte das Medley „The Best of James Bond“ mit einigen Soundtrack-Favoriten der letzten Jahre.

Mit der Zugabe „Firework” von Popstar Katy Perry verabschiedete sich die Jugendkapelle von den Zuhörern.

Für den zweiten Teil hatte die Dirigentin Nina Buck mit den Musikerinnen und Musikern des Blasorchesters ein abwechslungsreiches und ansprechendes Programm unter dem Motto „Bekannt & Beliebt“ zusammengestellt.

Das Eröffnungsstück „Can Can“ war mit Schnelligkeit nicht zu überbieten und das Publikum war von Anfang an mitgerissen und klatschte eifrig mit. CanCan ist ein schneller Tanz, der in Paris entstand und aus der vom deutsch-französischer Jacques Offenbach komponierten Operette „Orpheus in der Unterwelt“ stammt.

Über fünf Jahrzehnte haben die Themen und Songs aus James Bond Filmen die Musikkultur geprägt und bereichert. Mit dem von Stephen Bulla arrangierten Stück „Bond… James Bond“ erklangen Titel wie Skyfall, Goldfinger und Live and Let Die.

Das langjährige Zirkusunternehmen Renz ist vielerorts bekannt. Mit „Erinnerungen an Zirkus Renz“ verfasste Gustav Peters das berühmte Solostück für Xylophon. Solist Jakob Mayer meisterte diesen flotten Galopp mit Bravour und begeisterte die Zuhörer so sehr, dass eine Zugabe gefordert wurde.

Florian Kramer als Vertreter des Blasmusik-Kreisverbandes konnte mehrere Ehrungen vornehmen. Für 10 Jahre aktive Tätigkeit wurde Patrick Pfaff geehrt, für 20 Jahre Corina Baur und Simon Mast. Andrea Dobler und Tobias Kuon wurde die Ehrennadel in Gold mit Urkunde für 30-jahrige aktive Tätigkeit überreicht. Monika Trunk erhielt die Ehrennadel in Gold mit Diamant und Ehrenbrief für ihre 40-jährige aktive Tätigkeit. Ebenfalls mit der Ehrennadel in Gold mit Diamant und Ehrenbrief für 50-jährige aktive Tätigkeit im Musikverein wurden Karl Eisele, Helmut Gröber und Doris Buck ausgezeichnet. Des Weiteren durfte Herr Kramer die Fördermedaille in Bronze an Christa Gröber für 10 Jahre Tätigkeit als Kassiererin überreichen.

Nach der Pause wurde das Publikum auf eine spannende Piraten-Tour entführt. Mit dem „Pirates of the Caribbean Medley“ wurden die beliebtesten Titel aus den beiden ersten Teilen der Kinofilmreihe Fluch der Karibik wiedergegeben.

Mit „Music“ von John Miles folgte ein Hit aus den bewegten 70er-Jahren. In der Bearbeitung von Philip Sparke wurde es leise und laut, gefühlvoll und dramatisch und begeisterte Musiker sowie Zuhörer zugleich.

Das Medley „Rocky on Broadway“ basiert auf den Melodien der berühmten Boxer-Filmreihe. Mit dem Klassiker ‚Gonna Fly Now‘, dem rührenden ‚Fight from the Heart‘ und dem mitreißenden ‚Eye of the Tiger‘ wurde den Zuhörern eine der größten Außenseitergeschichten aller Zeiten in Erinnerung gerufen.

Nach den Dankesworten der Vorsitzenden wurde der Wunsch nach einer Zugabe mit dem in Ulm komponierten Militärmarsch „Alte Kameraden“ gerne erfüllt.

Mit diesem Frühjahrskonzert kann der Musikverein Reute auf eine sehr gelungene Veranstaltung stolz sein.

Für langjährige aktive Tätigkeit geehrte Vereinsmitglieder. Bild: Timo Koch